[x]

Historische Gewebesammlung

Inventarisierung, Textilmuseum St. Gallen  
2016 - 2018

Die Sammlung historischer Gewebe am Textilmuseum St. Gallen umfasst rund 3’500 Objekte von hochwertigen Mustern des Mittelalters bis zur Mitte des 20. Jahrhundert. Neben Geweben aus den beiden wichtigsten europäischen Produktionszentren Italien und Frankreich enthält sie vorzügliche Beispiele Schweizer Seidenweberei der 1910er- bis 1940er-Jahre. Sie setzt sich im Wesentlichen aus den Konvoluten Fischbach, Iklé, Jacoby, Bing-Hübner und der Studiensammlung der Seidenwebschule Zürich zusammen. Das Projekt setzt sich zum Ziel, die Sammlung historischer Gewebe vollständig in der Datenbank Museum Plus zu erfassen, nach museumsüblichen Standards zu lagern, in Auswahl online zu stellen, z.B. über die Design-Datenbank Silk Memory, sowie die Orginale für Studierende und Textilspezialisten zugänglich zu machen.