[x]

Testex

Zürich

1846 gründen Seidenfabrikanten und Seidenhändler in Zürich die erste Seidentrocknungsanstalt der Schweiz. Ähnliche Einrichtungen existieren in Italien, Frankreich und Deutschland. Sie trocknen Seidenproben auf einen einheitlichen Feuchtigkeitsgehalt, um das Handelsgewicht eines Ballens zu ermitteln. Später kommen weitere Testverfahren wie Dehnbarkeit oder Reissfestigkeit hinzu. Ab 1970 findet eine Neuorientierung statt. Die «Siidetröchni» wird in Testex umbenannt und zu einer Prüfinstanz für Textilien und Garne aller Art. Das Unternehmen verfügt heute über 20 Niederlassungen weltweit und beschäftigt über 190 Mitarbeitende.

Das Firmenarchiv im Staatsarchiv des Kantons Zürich umfasst 13,60 Laufmeter.

Kein Textilarchiv.