[x]

Stehli

Obfelden

1837 gründet Rudolf Stehli in Obfelden eine Textilfirma. Zunächst wird Baumwolle verarbeitet, drei Jahre später auf Seidenweberei umgestellt. In der zweiten Generation expandiert das Unternehmen ins europäische Ausland und die USA. 1958 erfolgt die Umwandlung in die Stehli Seiden AG. 1977 wird in Obfelden die Textilproduktion eingestellt, in den 1990er-Jahren auch im Ausland. Seitdem verwaltet das Unternehmen seine Liegenschaften auf dem ehemaligen Betriebsareal in Obfelden.

Die Erschliessung des Firmenarchivs im Staatsarchiv des Kantons Zürich erfolgt 2017.

Familien- und Textilarchiv verbleiben in Privatbesitz.